Drei Polemiken, weil Deutschland das Maul nicht hält

1. Schreiben, bis das Mordopfer weg ist Was muss ein Mörder eigentlich tun, damit sein Mord als islamfeindlich durchgeht? Eine Frau offenkundig deshalb umbringen, weil sie gläubige Muslima, angebliche islamistische Terroristin ist? Nein, das ...  Weiterlesen

21.11.2009, 02:14

Selbst schuld, wenig Mitleid

Wer die Israelflagge gegen antisemitische Manifestationen hochhält, kann sich gewisser Solidarität gewiss sein, wenn staatliche Repression droht. Ein Zeichen von Hilflosigkeit und mangelner Reflexion ist es, sich über Zustimmung aus dem ...  Weiterlesen

10.09.2009, 22:44

5.9. – Tag des Interventionismus

Was hat die postantideutsche Antifa eigentlich zu den Kriegseinsätzen der BRD zu sagen? Gemessen am Grad kriegerischer Grausamkeit erscheinen die „Polizeispiele“ der Bundeswehr in Afghanistan im Vergleich zum Vorgehen des nigerianischen ...  Weiterlesen

29.08.2009, 13:23

Hunger auf mehr

Ein Artikel auf no-racism.net versucht einen Zusammenhang zwischen Esstörungen und veganer Ernährung herauszuarbeiten, um zu dem Schluss zu kommen, dass beides – wenn man die ganzen Relativierungen weglässt – aus »feministischer ...  Weiterlesen

11.06.2009, 18:57

Dem blutigen Zweck der Herrschaft ist die Kreatur nur Material

Unser Lieblings-Jungle-Welt-Autor lobt (einmal wieder) die mörderische Durchsetzungsgeschichte der Wertvergesellschaftung, wie sie alles vorherige vom Planeten gefegt hat. Denn damit wurde schließlich alles besser. Es ist ein Paradoxon, doch ...  Weiterlesen

18.04.2009, 14:56

pop ist ein abgrund

wer stoppt samy deluxe? er deutscht die welt voll. in seinem wahn ist er nicht nur deutschland, nein, er läutet stufe 2 ein: er »[macht] mehr für deutschland als der staat« – welch absurde logik. nichts für uns, alles ...  Weiterlesen

18.02.2009, 03:44

witzlose zeiten für sissys, metros, emos und veggies

man kann nicht behaupten, dass die heteronormative matrix fest stünde, sie konstituiert sich ständig neu. diese krisen ziehen entsprechende verunsicherungen mit sich. im vulkan brodelt es: die deutschen männer geraten in gender trouble ...  Weiterlesen

12.11.2008, 02:34

Das Leben ist kein Wunschkonzert

(...) Ich will Friede Und Freude Und verdammt nochmal den Eierkuchen Und die Freunde Die Friends Möcht ich mir gefälligst selbst aussuchen Doch und das sei stets vermerkt Das Leben ist kein Wunschkonzert Nicht für Peter nicht für ...  Weiterlesen

09.10.2008, 13:45

Neurechte zu Neocons, Pflugscharen zu Schwertern

In einem mittelmäßigen Antifa-Flugblatt zu Pro Köln und dem »Anti-Islamisierungskongress«: diese Zitate [belegen] eindrücklich, dass es »Pro Köln« nicht um eine tatsächliche Kritik an Islam und/oder ...  Weiterlesen

04.10.2008, 18:41

Manichäische Textproduktion

(Ad: Adorno/Horkheimer: Mensch und Tier. Nr. 3) Jan Gerber wird gebeten, einen Text in der Jungle World über Tierrechte zu schreiben. Wie praktisch, hat er doch schon Ende 2006 einen Artikel in der Bahamas verfasst. Dieser Text wurde wiederum von ...  Weiterlesen

25.09.2008, 23:12

Gut, dass wir verglichen haben

(Ad: Adorno/Horkheimer: Mensch und Tier. Nr. 2) Sexistisch finde ich auf jeden Fall, Frauen mit Tieren zu vergleichen. Mit demselben schlechten Argument (Opfer) könnte man Juden und Tiere vergleichen, und genau darauf läuft die ganze Tierrechtler-Propaganda ...  Weiterlesen

25.09.2008, 23:09